Die Gedanken eines Hundes...


...zum Thema "können unsere Hunde unsere Gedanken lesen"

Gesprochen hat Melli mit unserer Hundefreundin Lucy. Ich glaube mehr als das Gespräch braucht man da gar nicht!

Melli: Hallo liebe Lucy, Du weisst ja, dass wir einmal über das Thema "können Hunde unsere Gedanken lesen?" sprechen wollten.

Lucy: Ja, ja - da hast Du Dir aber eine Menge Zeit gelassen *zwinkert leicht*

Melli: Ja, Lucy - in letzter Zeit hatte ich leichte Probleme in Kontakt zu kommen, wenn die Tiere nicht zu mir kamen.

Lucy: Ach so - dann komme ich auch einfach mal vorbei - dann klappt das schon!

Melli: Also Liebe, würde es jetzt gehen?

Lucy: Aber ja!

Melli: Gut meine Liebe - was sagst Du zu diesem Thema?

Lucy: Ja, wir können Eure Gedanken hören. Ich würde es nicht Gedanken lesen nennen! Wir wissen aber oft, was ihr denkt, wie es euch geht, was ihr fühlt - Es ist ja unsere Art zu kommunizieren! Wir wissen sofort, wenn ihr traurig seid, wenn ihr vor Glück überschäumt - all diese mächtigen Gefühle und Gedanken bekommen wir mit - aber als Gefühl. Wir wissen auch, wenn ihr ärgerlich seid - auf uns - auch wenn wir den Grund dafür manchmal nicht nachvollziehen können. Manchmal regt ihr euch über nichtige Dinge auf...Wenn ihr uns dann nicht zuhört, wenn wir Euch antworten - euch fragen, wenden wir andere Signale - unsere Beschwichtigungssignale nennt ihr sie, an - nicht einmal die versteht ihr immer. Es ist schon nicht so einfach, euch immer mitzuteilen, wie wir die Welt sehen. Deswegen greifen viele Hunde dann auf drastischere Maßnahmen zurück - damit ihr endlich zuhört.

Melli: Was meinst Du mit drastischeren Maßnahmen?

Lucy: Nun ja - Wenn wir z. B. ungerne alleine bleiben und ihr uns nicht vermittelt, dass ihr bald wieder kommt, dann rufen wir euch in unsere lauten Hundesprache und fragen - wann ihr wiederkommt, wir bitten Euch uns wenigstens einen Zeitrahmen zu nennen, nachdem wir mit Eurer Rückkehr zu uns rechnen können. Wenn ihr nicht einmal die laute Hundesprache wahrnehmt, dann kann es schon vorkommen, dass einige Hunde Zeichen setzen. Etwas kaputt beissen, zum einen aus Frust, zum anderen um Euch zu verdeutlichen, dass etwas nicht stimmt - dass sie euch etwas mitzuteilen haben. Ihr geht oft einfach aus dem haus - mit einem Tschüss und sei brav. Da wir nicht ungefragt in Eure Gedanken eindringen, lasst ihr uns oft in Unsicherheit zurück.

Melli: Ja, Liebe - darüber habe ich mir auch schon oft Gedanken gemacht! Um auf unsere Gedanken zurückzukommen. Hört und wisst ihr zu jeder Zeit, was wir denken und fühlen?

Lucy: Nein, das wäre nicht recht. Ich sagte ja schon, dass wir nie ungefragt in Eure Gedanken eindringen würden. Es gibt auch bei uns einen Ehrenkodex! Ihr seid selbstständige Individuen. Wir kontrollieren Eure Gedanken nicht - es ist eine Art Schutzmechanismus, den wir einhalten! Nur wenn ihr direkt mit uns kommuniziert - selbst wenn ihr das gar nicht bemerkt, dann hören wir zu und dann wollen wir auch antworten. Wenn wir mit Euch unterwegs sind - und ihr Angst habt, dann wollen wir wissen warum ihr solche Angst habt. Wenn Eure ängste diffus sind, wenn ihr Euch uns nicht mitteilt - kann es vorkommen, dass wir selbst ungemein unsicher werden und nicht mehr wissen, wie wir uns verhalten sollen.
Wir merken auch, wie gesagt wenn ihr unendlich traurig seid - aber wir würden uns nie anmaßen so sehr in Eure Gedanken zu dringen um den Grund herauszufinden, wenn ihr ihn uns nicht selbst mitteilt. Wir spüren nur, wir bemerken in unserer Sensitivität, dass ihr traurig seid!
Wenn wir ständig Eure Gedanken hören würden, käme das einer Kontrolle gleich - und das tun wir nicht. Das würde auch Euer höheres Selbst nicht zulassen. Nur die Gedanken, die ihr offen aussprecht in Gedanken, nur das was ihr an uns richtet, das hören wir auch!

Melli: Hab lieben Dank Lucy - das ist sehr interessant, vor allem das mit dem Ehrenkodex!

Lucy: Ja, den habt ihr ja auch! Es wäre nicht recht, ständig in der Gedankenwelt des anderen zu wohnen. Keienr von uns wäre mehr glücklich in sich selbst!

Melli: Vielen lieben Dank, Lucy, für das aufschlussreiche und schöne Gespräch!

Lucy: Immer gerne doch! Machs gut und übe weiter!!!!



www.bordermix.de
Diana Drewes